Ergebnisse der Kuratoriumssitzung des Deutschen Literaturfonds vom 28. Juni 2021

7.7.2021
in Aktuelle Informationen

Folgende Autorinnen und Autoren erhalten ein Werkstipendium:

Katrin Bongard (Potsdam) für einen Jugendroman, Karen Duve (Märkische Höhe) für einen Roman, Uwe Kolbe (Dresden) für einen Gedichtband, Sabrina Janesch (Münster) für einen Roman, Kirsten Reinhardt (Berlin) für einen Kinderroman, Norbert Scheuer (Kall/Keldenich) für einen Roman, Rike Scheffler (Berlin) für einen Gedichtband und Judith Zander (Berlin) für einen Gedichtband.

Verlängerungen ihrer in früheren Kuratoriumssitzungen bereits gewährten Stipendien erhalten Katharina Bendixen (Leipzig) für einen Jugendroman und Leona Stahlmann (Hamburg) für einen Roman.

Die Stipendien haben eine Laufzeit von vier bis zwölf Monaten und sind mit monatlich 3.000 Euro dotiert.

Projektförderungen erhalten die Literarturzeitschrift Am Erker (Münster), Josefine Berkholz und Tanasgol Sabbagh für ein Magazin für gesprochene Literatur sowie die Zeitschrift Theater der Zeit für den Abdruck von zehn Theaterstücken.

Insgesamt wurden Fördermittel in Höhe von 286.804 Euro vergeben.


Nächster Antragsschluss ist der 30. September 2021.

 

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien